Naturheilpraxis Birgit Marita Jost Flensburg

"Heilungswege für Körper und Gefühle im sicheren Raum des Herzens"


Viszerale CranioSacral-Therapie: die Organe behandeln

Den Organen lauschen



In der viszeralen Behandlung geht es darum, die innere Kraft der Organe zu stärken und ihre Beweglichkeit, Funktion und Vitalität zu verbessern. Ich nehme über Berührung des Körpers Kontakt zu den inneren Organen auf, spüre die verschiedenen Gewebeschichten und die Eigenbewegung, die jedes Organ hat. Wenn es sich stimmig anfühlt, biete ich dem Patienten an, die Bewegung des jeweiligen Organs mitzuverfolgen und ggf. in einen Dialog mit dem Organ zu gehen. Zumeist ist es jedoch ein feines Lauschen auf die minimalen Bewegungen. Durch dieses Lauschen, sanfte Korrekturen und begleiten und verstärken der Organbewegung können die Organe wieder in eine größere Eigenbeweglichkeit kommen und mehr Vitalität erhalten.

Die Leber zum Beispiel ist ein sehr "flüssiges" Organ, dass durch verschiedene Gründe unbeweglicher und fester werden kann und dadurch seine umfassende Arbeit nicht mehr im vollen Umfang ausführen kann. Auch die Nieren sind häufig sehr "dankbar", wenn sie ihrer Bewegung wieder freier nachkommen können. Die rechte Niere ist in einem "Tanz" mit der Leber, da die beiden in Ihrer Bewegung aneinander vorbei gleiten.
Wenn die Organe wieder besser in ihre Eigenbeweglichkeit kommen, kann dies auch Auswirkungen haben auf das gesamte Nervensystem und die Flüssigkeiten im Körper (Liquor, Blut, Lymphe), sowie den Hormonhaushalt, das Immunsystem und ebenso die Psyche.
Die Behandlung der Organe ist häufig in eine CranioSacral-Behandlung eingebettet, kann jedoch auch gezielt erfolgen. Auch hier schaue ich den Menschen in seiner Ganzheit an und folge nicht nur den Symptomen.

Ein Tipp, wie man gutes für seine Nieren tut, ist hier in meinem Blog zu finden: Lächeln Deine Nieren noch?

Näheres zu meiner Ausbildung ist hier zu finden.

Behandlung

Inspiration des Tages:
"Atmen, atmen, atmen"