Naturheilpraxis Birgit Marita Jost Flensburg

"Heilungswege für Körper und Gefühle im sicheren Raum des Herzens"


Inspiration von Birgit Marita

Aus Liebe für das Leben. Aus Liebe zu Euch.

In meinem Blog kann ich leider aus technischen Gründen gerade keine Inspirationen veröffentlichen. Daher sammle ich hier die Inspirationen für Euch. Auf Facebook besteht die Möglichkeit zu kommentieren. Wenn Ihr mögt.


29. August 2017

Brennnesselsamen sammeln




27. August 2017

Wasser - ein Lebenselixier

Wasser zu trinken ist wichtig. Gutes Wasser. Ich persönlich mag heißes Wasser. Der Körper liebt es, wenn Du ihm Wasser gibst. Lausche Deinem Körper. Manchmal fühlt sich Durst an, als ob Du ein Hungergefühl hast. Wie merkst Du, dass Du durstig bist?

Hier in Flensburg haben wir sehr gutes Trinkwasser. Ich mag es, in mein Wasser Rosenquarz, Amethyst und Bergkristall hineinzutun. Für mich schmeckt das Wasser dann milder, ganz besonders.

Wie trinkst Du Dein Wasser? Welches Wasser liebst Du? Vielleicht magst Du heute Dein Trinkwasser erforschen.


9. August 2017


15. August - Maria Himmelfahrt - Kräuterbuschen sammeln

Am 15. August ist Maria Himmelfahrt. Traditionell wird an diesem Tag der Kräuterbuschen gesammelt. Lest in neimem Blogbeitrag über den Kräuterbuschen weiter.



24. Juli 2017

Goldene Milch



Ich bin keine Kaffeetrinkerin. Weil Kaffee mir nicht schmeckt. Doch die ganzen schönen Kaffeevariationen mit dem Milchschaum fand ich immer schon inspirierend und verlockend. Der Kaffee schmeckte mir trotzdem nicht :).
Dann gab es die Chai-Tees, bei denen es ein Milchschaumtopping gab. Mit Honig oder Kokosblütenzucker verziert. Sehr verlockend und lecker.

Und jetzt gibt es die "goldene Milch". Ein gesundes Getränk mit Kurkuma, (Pflanzen-)Milch und Gewürzen. Und natürlich Milchschaum. Kurkuma ist ein fantastisches Gewürz mit vielen guten und heilsamen Eigenschaften. Es findet sich immer in meinem Morgenbrei wieder. Und jetzt noch als genussvolles Heissgetränk. Ich bin begeistert!


16. Juli 2017

Wo in Deinem Körper fühlst Du Dich wohl?



Eine Frage, die ich gern in meiner Praxis stelle. Eine Frage, die nicht häufig gestellt wird. Zumeist gibt es die Frage: Was fehlt Ihnen? Wo ist der Schmerz, wie ist er? ... Fragen, die wichtig sind. Doch auch die Frage nach den Bereichen, die sich gut anfühlen, hat für mich Bedeutung und Kraft. Sie zeigt mir, welche Ressourcen ich habe. Mit dem Fokus auf meine Kräfte kann ich das, was schmerzt oder mich krank macht, aus einem anderen Blick anschauen und Lösungen sehen, die vorher nicht so sichtbar waren.

Heute meine Frage an Euch: Wo in Eurem Körper fühlt ihr Euch wohl, gut, kraftvoll?
Wenn Ihr diesen Raum gefunden habt: Genießt ihn! Immer wieder.


29. Juni 2017

Wofür brennst Du?



Als Jugendliche habe ich die Serie "Fame - der Weg zum Ruhm" intensiv verfolgt. Ich war immer schon Tänzerin - nie irgendwie besonders herausragend wie eine Profitänzerin, doch immer mit sehr viel musikalischem Empfinden und Ausdruck. Auch heute begleitet mich das Tanzen in meinem Leben. Es erlaubt mir, mich mit jedem Gefühl auszudrücken, nur für mich, in der Gruppe oder auch im Paartanz, insbesondere im Tango argentino. Am allerliebsten mit mir.
In der Serie habe ich immer die Zielgerichtetheit der Studierenden bewundert. Das sie Einstehen für ihren Traum. Das ist auch in mir. Immer wieder.

Erinnerst Du Dich an Deinen Traum?
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Nachfolgender Musiktext von "What a Feeling" aus Flashdance ... inspiriert mich immer wieder ...

First when there's nothing
But a slow glowing dream
That your fear seems to hide
deep inside your mind

All alone I have cried
Silent tears full of pride
In a world made of steel
Made of stone

Well, I hear the music
Close my eyes
Feel the rhythm
Wrap around
Take a hold of my heart

What a feeling
Bein's believin'
I can have it all
Now I'm dancing for my life
Take your passion
And make it happen
Pictures come alive
You can dance right through your life

Now I hear the music
Close my eyes
I am rhythm
In a flash
It takes hold of my heart

What a feeling
Bein's believin'
I can have it all
Now I'm dancing for my life
Take your passion
And make it happen
Pictures come alive
Now I'm dancing through my life
What a feeling

What a feeling
(I am music now)
Bein's believin'
(I am rhythm now)
Pictures come alive
You can dance right through your life
What a feeling
(You can really have it all)
What a feeling
(Pictures come alive when I call)
I can have it all
(I can really have it all)
Have it all
(Pictures come alive when I call)
(Call, call, call, call)
(What a feeling)
I can have it all
(Bein's Believin')
Bein's believin'
(Take your passion)
(Make it happen)
Make it happen
(What a feeling)
What a feeling
(Bein's believin')


25. Juni 2017

GUTEN MORGEN


Guten Morgen, heute morgen erwachte ich zunächst in einer Schwere. Doch ein Impuls in mir machte mich wach für alles, für das ich dankbar bin. Es brachte mich wieder in den Fluß und öffnete mein Herz. Ich wusste wieder, manches will ich verabschieden. Raum geben für das neue, aufregende, tanzende, spielende, singende Leben.
Ich schaue auf das, was alles gut ist in meinem Leben und weiß, es gibt so viel zu wählen und zu leben.
DANKE. Die Sonne erscheint aus den Wolken. Namasté.


22. Juni 2017


Gestern war Sommersonnenwende. Ein Tag, an dem gern heilkräftige Kräuter gesammelt werden. Ich war gestern unterwegs, Johanniskraut zu sammeln, um für den Winter ein wundervoll wärmendes Öl herzustellen. Ich war jedoch überrascht: Das Johanniskraut blüht bei uns noch nicht! Also werde ich zu Johanni am 24. Juni nochmal mein Glück versuchen :).

Kaffee oder Tee - Sonnenwendkräuter


18. Juni 2017

SOMMER


Jetzt ist der Sommer auch im Norden angekommen. Sofort nutze ich es aus. Das "muss" man hier im Norden tun :). Im Sinne von "Nutze den Tag" heißt es hier bei uns: "Wenn die Sonne scheint - raus!".
Gestern ein kleines Handtuch eingepackt und auf ans Wasser. Einen Spaziergang am Wasser und dann am Strand das Handtuch raus und einfach nur das Meer genießen; die gute Luft, die Sonne, das Meeresrauschen, Vögel beobachten, im Sand spielen ...
Sommer ist einfach herrlich!



11. Juni 2017

"Sinn gestalten, Identität definieren"

Jeder von uns trägt Verletzungen, Groll, Erinnerungen an Schmerz oder schwierige Umstände in sich.
In diesem Tedtalk zeigt Andrew Solomon auf, wie wir durch traumatisches oder Erleben schwieriger Umstände zu Sinnfindung kommen können. Er erzählt aus seinem Leben. Lass Dich inspirieren.
Das Video hat eine Funktion, in der Du deutsche Untertitel einblenden kannst.



20. Mai 2017

Zeit für Dich

Wann hast Du das letzte Mal Zeit nur mit Dir verbracht? Ohne Handy oder Computer? In der Natur oder in einem Cafe? Nur Dir selbst lauschen? Vielleicht noch Gott? Hast Du Lust, Dir dieses Wochenende Zeit für Dich zu nehmen? Findest Du mindestens eine Stunde für Dich?

Sei gut mit Dir.


5. Mai 2017


"Durch den Wind sein ... "

das konnten wir hier in Norddeutschland in den letzten Tagen "live" erleben ... Viele Menschen hat der stürmische, böige kalte Wind erschöpft. Jetzt gibt es eine Atempause und Sonntag vielleicht sogar Sonne und 17 Grad ... Daumen drücken und genießen :)

Eine Welle der Liebe und Freundlichkeit



Guten Morgen, wie wäre es, wenn Du heute einem Menschen etwas liebes oder freundliches sagst? Oder vielleicht zwei oder drei Menschen? Lasst eine Welle der Liebe und Freundlichkeit durch diesen Tag gehen.
Jede(r) von Euch ist ein ganz besonderer Mensch!


Wozu Vergebung?



Du kannst das „Was“ nicht ändern, jedoch das „Wie“
Eine Inspiration von Birgit Marita Jost

Wenn Du ein unangenehmes, trauriges, schockartiges, grenzüberschreitendes, … Erleben hast, kannst Du unterbewußt an ein vergangenes traumatisches Ereignis erinnert werden. Vielleicht warst Du damals handlungsunfähig, vielleicht ein Kind oder ein Säugling. All die Interpretationen und (vergeblichen) Handlungen, die Du damals entwickelt hast, zeigen sich wieder. Du bist in der Situation nicht mehr der/die Erwachsene mit den jetzigen Ressourcen und Wissen. Du fühlst Dich wieder wie das hilflose Wesen von damals: Ich bin ungeliebt, wertlos, machtlos, handlungsunfähig, betäubt, …. . Doch das ist alt. Mit Vergebung und Bewusstwerdung kannst Du Dir Deine Macht zurückholen.

Was viele missverstehen: mit Vergebung sagst Du nicht, dass das, was geschehen ist, nicht schlimm oder sogar in Ordnung war. Es war für Dich schlimm und schwer.

Doch es geht darum, dass Du wieder frei wirst. Frei von alten Überzeugungen, die Du einmal aus einer Sicht in der Vergangenheit getroffen hast. Vielleicht sogar aus Baby- oder Kindersicht. Wenn Du dies wahrnimmst, kannst Du wieder in Dein erwachsenes Ich zurückkehren. Dieses erwachsene Ich entwickelt oder hat Ressourcen, und kann sich im Jetzt mit seiner Herzweisheit und erwachsener Intuition verbinden. In dem Moment kannst Du Dir anschauen, was jetzt gerade geschieht. Und wie Du heute damit umgehen möchtest.
Du musst es nicht allein tun. Schau Dich um, es gibt Hilfe. Sichtbare und unsichtbare, innere und äußere.

Lebe jetzt. Immer wieder. Und entdecke mit einem freudvoll-neutralen „Aha“ Deine Dich beschränkenden Gedanken. Entscheide Dich mutig für ein neues Denken und Handeln. Für das Leben, das Du führen möchtest. Inspiriert aus Deinem Herzen.


Wie beginnst Du Deinen Tag?



Guten Morgen!
Wie beginnst Du diesen Tag: bist Du neugierig auf ihn? Erwartest Du alles Gute von ihm? Magst Du kurz in all dem, was Du zu tun hast, innehalten und Dich selbst spüren, atmen und schauen wo Du bist? Dich für einen kleinen Moment selbst lieben? Ganz ohne Grund?
Genieße den Tag!


Meine Inspirationen schreibe ich in einem unregelmäßigen Rhythmus, je nachdem, welches aktuelle Thema sich gerade in mir oder meinem Umfeld zeigt.

Lasst Euch auch durch die vorherigen Texte in meinem Blog inspirieren.

Behandlung

Inspiration des Tages:
"Entdecke das Embryo in dir"