Blog von Birgit Marita Jost
- mal ganz privat -




Josting-Inspiration vom 1.4. - 7.4.2012

Bitter essen und trinken

Noch einige Tage ist Fastenzeit. Einige Menschen führen ein klassisches Fasten durch, andere verzichten auf bestimmte Nahrungsmittel oder Gewohnheiten. In diese Zeit fällt auch die Frühjahrskur.

Für die Entgiftung und Verdauung ist es hilfreich, auch bitter zu essen. Häufig ist der bittere Geschmack jedoch nicht mehr auf dem täglichen Speiseplan zu finden. Hier eine kleine Auswahl von bitteren Lebensmitteln nach der chinesischen Medizin:

Buchweizen, Rote Bete, Chicoree, Artischocke, Holunderbeere, Pampelmuse, Quitte, Ziegenkäse, Lamm, Kurkuma, Rosmarin, Thymian, Oregano, Mohn, Kakao, grüner Tee, Frauenmanteltee, Wermut.

Und natürlich ist auch Löwenzahn bitter, der jetzt den Frühjahrskurlern als Tee für die nächsten drei Wochen empfohlen wird. Man kann den Löwenzahn auch als Salat essen. Als Alternative zum Löwenzahntee habe ich Orangenblüten für mich entdeckt.

Welche bitteren Lebensmittel oder Tees kennt Ihr? Viel Freude beim Erforschen!


Ver�ffentlicht am 07.04.2012 13:19 von Birgit Marita Jost  | ï¿½ Mr. Wong | ï¿½ yigg |  del.icio.us