Blog von Birgit Marita Jost
- mal ganz privat -




Josting-Inspiration vom 7.8. - 13.8.2011

Heile Worte denken

Jeder von uns hat einen fließenden Gedankenstrom. Wiederkehrende Gedankenschleifen können uns gefangen halten, aufregen und nervös machen, so dass wir schwer in eine Ruhe kommen.

Zunächst ist es hilfreich, dies zu bemerken.

Um umzuschalten und dies zu unterbrechen, ist eine Möglichkeit zu beginnen, wohltuende oder heilende Worte zu denken. Heilige oder heile Worte sind z.B. Mantren, die innerlich wiederholt rezitiert oder auch gesungen werden. Ein bekanntes Mantra ist z.B. das "Om mani padme hum" (Ausdruck der grundlegenden Haltung des Mitgefühls - Wikipedia). Ebenso ist es auch möglich, christliche Worte zu finden, wie z.B. das kraftvolle "Vater unser". In meiner Zeit im Obertonchor habe ich die aramäische Variante kennengelernt das "Abwun", die ursprüngliche Sprache von Jesus.

Wir können auch etwas jenseits von allen Religionen wählen. Vielleicht kommt Dir ein stilles oder fröhliches Lied in den Sinn?

"All you need is love" …. Lalalalalaa


Ver�ffentlicht am 14.08.2011 12:34 von Birgit Marita Jost  | ï¿½ Mr. Wong | ï¿½ yigg |  del.icio.us