Blog von Birgit Marita Jost
- mal ganz privat -




Josting-Inspiration vom 13. - 19. März 2011

In Balance SEIN

In diesen Tagen schauen wir häufig nach Japan. Sind erfüllt von Mitgefühl, das auch schmerzen kann. Ängste, Resignation oder auch Wut kommen hervor.

Als die Nachricht von der Kernschmelze im Reaktor um die Welt ging, war ich gerade im Viszeralen CranioSacral-Seminar in Tübingen. Natürlich wurde auch hier dieses Thema angesprochen.

Meinen Umgang mit einem für mich fast schmerzlichen Mitgefühl fand ich in einer Anleitung vom Vortag. Hier hatten wir einen Behandlungsgriff für die Lungen gelernt, verbunden mit einer Balance für die Atmung. Dabei ging es darum, die Zustände im behandelten Menschen wahrzunehmen und das Gegenteil dazu zu finden. Kam mir z.B. Müdigkeit entgegen, konnte ich eine Wachheit hierin wahrnehmen.

Ich habe festgestellt, dass ich in der Stille mit mir ebenfalls diese Balance finden kann. Wenn ich merke, dass mich etwas ängstigt, fühle ich, dass auch Vertrauen in mir ist. Wenn ich wütend bin, ist auch Frieden in mir. Sei offen für den anderen Pol des Gefühls und bereit, damit die Balance wiederzufinden.

Wie in dem YinYang-Symbol ist in einem das andere enthalten. Und das kann mich wieder in die Balance bringen. Immer wieder.

Und dann kann ich aus vollem Herzen wieder ins Handeln kommen.


Ver�ffentlicht am 20.03.2011 11:19 von Birgit Marita Jost  | ï¿½ Mr. Wong | ï¿½ yigg |  del.icio.us