Blog von Birgit Marita Jost
- mal ganz privat -




Das Frühjahr ist die Zeit des Blutaufbaus. Warum? Die Antwort gibt die "Frühjahrsmüdigkeit":

Während des Winters war der Körper vorwiegend auf Zunahme und Speicherung ausgerichtet und der Stoffwechsel träge. Dies führt nicht nur zum gefürchteten Winterspeck, sondern auch zur Ansammlung von Überschussstoffen in den Zellen und Geweben. Die vermindern jedoch die Körperkräfte und verhindern die Speicherung neuer Energien.

Die Folgen sind Müdigkeit und Schweregefühl, Schlafstörungen, Kreislaufstörungen, besonders die Empfindlichkeit auf warme Winde (Föhn), Haarausfall, Hautreaktionen, kurzum: die Frühjahrsmüdigkeit.

Zum Speichern neuer Energien müssen die Gewebe gereinigt und Überschussstoffe eliminiert werden.

Gerade im Frühjahr beginnen auch im Menschen neue aufbauende Prozesse und Funktionen; insbesondere das Blutleben wird frisch aufgeforstet.

Neben Spagirik-Präparaten, die individuell für jeden Menschen zusammengestellt werden, können z.B. zur Anregung der Ausscheidungssysteme Brennnessel-Tee ( Niere) oder Orangenblütentee (Leber) getrunken werden.*

*Die Empfehlungen der Tees sind allgemeiner Natur und ersetzen keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.


Ver�ffentlicht am 12.04.2007 13:45 von birgit  | ï¿½ Mr. Wong | ï¿½ yigg |  del.icio.us